LAGERTECHNIK.COM

Automatische Lagersysteme: Durchlauflager

Lagertechnik - StartLagersystemeRegalsystemeFördertechnikHochregallager

Durchlauflager

Beim automatischen Durchlauflager und man. Durchlaufregal erfolgt der Vortrieb der Lagereinheiten über geneigte Rollenbahnen, d.h. sogenannte Schwerkraft-Rollenbahnen mit integrierten Bremssystemen (Bremsrollen bzw. alternativ über angetriebene Rollensysteme, Schaltzungen, Endanschläge, etc. für eine kontrollierte Vorwärtsbewegung der Lagereinheiten). Bei dieser Regaltechnik ist daher keine Sat-, Satelliten-, Shuttle- bzw. Kanalfahrzeug-Technik erforderlich zum Einsatz. Die Einlagerung (auf der einen Regalseite) und die Auslagerung (auf der andereren Regalseite) erfolgt nach dem First-In/First-Out- bzw. Fi-Fo-Prinzip.

Durchlauflager mit Rollensystemen nutzen optimal die Vorteile von dynamischen Blocklagern bzw. Kanallagern. Durch die mehrfachtiefe Lagerung in den Lagerkanälen können im Vergleich zu konvetionellen Lagersystemen mit einfachtiefer Lagerung über 30% und mehr der erforderlichen Grundfläche eingespart werden. Durch die Trennung von horizontalen Bewegungen (Rollensysteme) und vertikalen Bewegungen (RGB, Fördersysteme, etc.) werden beim Durchlauflager zudem besonders hohe dynamische Durchsatz-Leistungen erreicht.

Autom. Durchlauflager

 

BT-Anlagenbau

A-8200 Gleisdorf

ECE-LOG

A-8200 Gleisdorf

SIVAplan

D-53842 Troisdorf

BSS Materiaflussgruppe

D-42697 Solingen-Ohligs

Klinkhammer

D-90427 Nürnberg

Ferretto Group

NL-6546 BJ Nijmegen

BEEWEN

D-57078 Siegen

viastore systems

D-70469 Stuttgart

MFI

D-71726 Benningen

GEBHARDT Fördertechnik

D-74889 Sinsheim

DEMATIC

D-63073 Offenbach am Main

Hörmann Logistik

D-80992 München

Vanderlande Industries

D-41066 Mönchengladbach

BLUME Lagertechnik

D-42477 Radevormwald

 

 

Durchlauflager für die gleichzeitige Lagerung unterschiedlicher Paletten in einem Kanaltyp

 

BT-Anlagenbau

A-8200 Gleisdorf

 

 
 
 
(i)